Akupunktur

Bei den Therapieverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin hat sich die Akupunktur am weitesten im westlichen Gesundheitssystem durchgesetzt.

Der gesamte Organismus ist von einem dichten Netzwerk von Kanälen (Meridianen) durchzogen, durch die nach altchinesischer Auffassung das Qi (die Lebensenergie) mit ihren Anteilen YIN und YANG fließt.
Diese beiden lebenserhaltenden Kräfte sind im Körper gleichzeitig, jedoch als Gegenpole, wirksam. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht führt zu körperlichen und seelischen Symptomen und auf Dauer zu Krankheit.

Die Akupunktur ist nicht nur wirkungsvoll, sondern weitgehend frei von Nebenwirkungen.
Auch bei langer Anwendung gibt es keinerlei schädliche Spätfolgen.

Schmerztherapie

Die Chinesen hatten schon früh herausgefunden, dass beim Stechen bestimmter Punkte die Schmerzempfindlichkeit herabgesetzt wurde und Schmerzblockaden aufgelöst werden konnten.

Diese Erkenntnisse führten dazu, eine eigene Methode zur Schmerzausschaltung bei Nervenschmerzen, Schmerzen des Bewegungsapparates und Koliken zu entwickeln, die in unserer Praxis angewendet wird.